Herzlich Willkommen

Auf dieser Website werden die Eigenschaften von RS-Flipflops umfassend, verständlich und - das ist besonders wichtig - richtig beschrieben. Auf dieser Basis wird eine neuartige bisher unbekannte Impulsschaltung vorgestellt, die wiederum die Grundlage für ein neues asynchrones JK-Flipflop liefert.
Inzwischen hatten wir das Ende des Jahres 2013 erreicht, und es war an der Zeit, das eine oder andere Thema zu ergänzen. Das geschieht vor allem in der Hoffnung, dass noch mehr Leser sich stärker mit dem Inhalt auseinandersetzen und nicht nur dem blind vertrauen, was sie einmal gelernt haben. Warum findet man in Foren Schüler/Studenten, die nach vernünftigen Erklärungen suchen (betreffs der hier behandelten Themen)? Weil sie die Ausführungen des Lehrenden nicht verstehen, und dieser offensichtlich nicht in der Lage ist, das richtig zu erläutern. Wahrscheinlich weil er es selbst noch nicht richtig verstanden hat. Jedem Lernwilligen, der diese Website gelesen hat, wird klar werden, warum das so ist.
Obwohl das deutsche Wikipedia zu diesem Thema bereits Fortschritte gemacht hat (siehe weiter unten im Text), wird dort aber immer noch ein m.E. völlig ungeeignetes Wippen-Beispiel dargestellt und heftig verteidigt. Mit diesem werde ich mich kritisch auseinandersetzen und versuchen, ein korrektes Beispiel vorzustellen.
Das englische Wikipedia hinkt jedoch gegenüber dem deutschen noch deutlich hinterher. Dort hat man noch weniger begriffen. Aber begreifen hat eben etwas mit denken zu tun, und nicht nur mit abschreiben und zitieren..

Kommen wir zunächst zu dem Alternativen.
Alternativ, weil die hier beschriebenen Eigenschaften sich in einem wesentlichen Detail grundsätzlich von der gesamten gegenwärtigen internationalen Lehrmeinung unterscheiden. Damit steht diese Darstellung mit wenigen Ausnahmen im Widerspruch zu allen (mir bekannten) Darstellungen in Fachbüchern und im Internet (zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Homepage!). Es gibt jetzt (Sept. 2011) aber bereits 2 intelligente Ausnahmen. Sowohl das Elektronikkompendium als auch die Netzpräsenz von Wolfgang Pöllinger → Elektronikkurs → Logikgatter schließen sich meiner hier dargestellten Auffassung an. Insbesondere im deutschen und englischen Wikipedia fanden sich nur heftige Gegner meiner Ansichten. (Mehr dazu in den Links unter Pkt.1.)
Auch in Foren ist zu bemerken, wie von selbsternannten Experten mit dummdreisten Argumenten 'diskutiert' wird, bis ihnen diese verständlicherweise ausgehen (müssen). Aber sie lernen daraus nicht. Auf den folgenden Seiten wird auch deutlich, dass die bisher übliche Darstellung zu keinerlei Problemen führte. Sie schränkt aber die Einsatzmöglichkeiten des RS-Flipflops infolge falscher Schlussfolgerungen ein.

Diese Website ist besonders auch für diejenigen bestimmt, die sich gegen eine ganzheitliche und damit auch korrekte Betrachtung der Eigenschaften des RS-Flipflops sperren, mit höchster Wahrscheinlichkeit meine Ausführungen nicht begreifen oder vielleicht auch gar nicht begreifen wollen, weil sie doch schon immer so (falsch) gedacht haben. Dabei ist es gar nicht so schwer.

Also ganz ehrlich, die beiden neuen Schaltungen (Impulsglied und asynchrones JK-Flipflop) sind theoretisch auch für Experten nicht ganz einfach zu durchschauen, da kommt mancher Fachmann schnell zu dem Schluss, "..aber da müssen doch RACE CONDITIONs auftreten, das darf doch gar nicht funktionieren".  Und es funktioniert doch!!   Aber das ist kein Zufall. Und weshalb es doch funktioniert, soll auf dieser Site erläutert werden. Wer es theoretisch nicht sofort begreift, der kann einfach das Ganze praktisch erproben, oder noch einfacher das beigefügte Simulationsprogramm (excel-Datei) nutzen.
Unter dem Menüpunkt RS-Flipflop setze ich mich mit den unterschiedlichen Auffassungen in der Fachliteratur und im Internet auseinander.

1. Einige haben offenbar schon reagiert (insbesondere Wikipedia)! (Stand 1.11.2010)

Der aktuelle Auslöser für die Erstellung dieser Website waren die negativen Reaktionen der offenbar Mitverantwortlichen des deutschen und englischen WIKIPEDIAs auf meine Diskussionsbeiträge (seit 2007, übrigens die einzigen zu dieser Problematik!), in denen ich dazu aufforderte, die Darstellungen des RS-Flipflops zu korrigieren.

Ganz was anderes,
Interesse an Fibonacci-Zahlen und deren Anwendung für Suchfunktionen?
Hier ist mein ganz einfaches Python-Programm für die n-dimensionale Fibonacci-Suche!

Da man dort aber nicht reagieren wollte, musste ich es selbst tun! Wer mehr dazu wissen möchte findet hier meine Diskussiosbeiträge im deutschen Wikipedia-Archiv-> (Wiki_1, Wiki_2).
Allerdings ließ das deutsche WIKIPEDIA die Veröffentlichung meiner auf den nächsten Seiten dargestellten Schaltungen des "Idealen Impulsgliedes" und des "nicht getakteten JK-Flipflops" zu, während das englische WIKIPEDIA, von dem in sehr stark steigendem Umfang auf meine Homepage zugegriffen wurde, nach kurzer Zeit meinen Artikel mit den beiden Schaltungen löschte.

Schaute man im Nov. 2010 auf die WIKIPEDIA-Seiten, dann war eine wesentliche Veränderung festzustellen.
Im deutschen WIKIPEDIA erscheint in der Wahrheitstabelle und in der Beschreibung nicht mehr bei R=S=1 (NOR) der Hinweis auf Meta- bzw. Instabilität. Leider ist aber immer noch das irreführende Wippenbeispiel enthalten, das nach wie vor R=S=1 den meta-/instabilen Zustand zuordnet.
Im englischen WIKIPEDIA wird auf die Möglichkeit R=S=1 gar nicht mehr eingegangen, die ehemalige Wahrheitstabelle, die bei R=S=1 keine Veränderung des vorher aktuellen Zustandes auswies, wurde heraus genommen.
Per Dez. 2010 bzw. Jan. 2011 wurden im deutschen und englischen Wikipedia wiederum Veränderungen vorgenommen. Im deutschen Wikipedia wurde meine Ergänzung zum JK-Flipflop entfernt, die eine sinnvolle und sehr interessante Anwendung des Zustandes R=S=1 zeigte.
Für Interessierte: Die Gründe für das Entfernen, der Standpunkt der WIKIPEDIA-Verantwortlichen (sehr lesenswert !) nebst meiner Bemerkungen dazu.
Ich nehme für mich in Anspruch, dass die positiven Änderungen insbesondere im deutschen Wikipedia eine Reaktion auf meine Aktivitäten sind. Im englischen Wikipedia wird inzwischen (Feb. 2011) R=S=1 als 'restricted combination' bezeichnet.
Auf künftige Änderungen wird hier nicht mehr eingegangen.

2. Ziel und Schlussfolgerungen

Interesse an Zusammenarbeit mit chinesischer Firma?

Sie suchen einen verlässlichen Partner für
    - Bauteilbeschaffung, Leiterplattenbestückung
    - Baugruppen- oder Gerätemontage
    - Wickelgüterfertigung
    - Test, Logistik und Service

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit

Die Darlegungen auf dieser Website sollen zeigen, dass die übliche Definition bzw. Beschreibung des RS-Flipflops überarbeitet werden muss. Weiterhin wird gezeigt, wie die Eingangsbelegung R=S=1 (NOR) sinnvoll genutz werden kann, wie dadurch ideale Impulsglieder ohne RC-Kombination aufgebaut werden können und damit u.a. auch die Grundlage für den Aufbau nicht getakteter JK-Flipflops geschaffen wird. Ebenfalls ergeben sich einfache Möglichkeiten für den Aufbau z.B. monolithischer Schaltungen. Die gezeigten Schaltungen sind überall dort von Vorteil, wo eine möglichst hohe Grenzfrequenz erreicht werden muss oder wo es kein Taktsignal gibt etc.


Hinweis:
Die Schaltungen wurden erstmals veröffentlicht am 09.05.1984 unter Wirtschaftspatent WP H 03 K/ 2432 692 (inzwischen gelöscht)

Entwickler der Schaltungen: Homepageinhaber Klaus-Eckart Schulz

3. Copyright-Hinweis

Die Schaltungen dürfen beliebig vervielfältigt werden, jedoch ist der Hinweis auf den Entwickler erforderlich.